Startseite | Reisetipps | Gästebuch | Linktipps | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Umag - Istrien

Umag - Istrien

Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt auf der Piazza Liberta/Trg. Slobode




Überblick

Umag - Istrien

Altstadt von Umag



Umag ist die nördlichste Stadt der Halbinsel Istrien. Sie befindet sich an der Nordwestküste Istriens und besitzt etwa 13 500 Einwohner. Die Lage im westlichsten Zipfel der Republik Kroatien, an der Grenze zu Slowenien und nur etwa 40 Kilometer Entfernung von der italienischen Hafenstadt Triest macht die Stadt für einen längeren Aufenthalt interessant. Die gesamte Umgebung, die Landschaft, die Natur, die Küstenlinien und das Grenzgebiet machen die Stadt zu einem Urlaubsziel ersten Ranges. Nicht zuletzt lädt die venezianisch geprägte Altstadt von Umag auf einer Halbinsel gelegen zu einer Entdeckertour ein. Entlang der Riva finden Sie viele Bars und sehr gute Restaurants, die sich vor allem auf die Produkte aus dem Meer konzentrieren, die hier sehr vielfältig sind.





Umag - Istrien

Teile der Stadtmauer mit Turm, in dem sich heute das Museum von Umag befindet


Umag (ital.: Umago - lat.: Humagum) ist ein Städtchen mit Hafen an der Nordwest-Küste Istriens und stellt sozusagen für Kroatien das Tor zu Europa dar. Es ist ein bekanntes Geschäfts- und Fremdenverkehrszentrum und ist z. B. nur 150 Kilometer von Ljubljana (Hauptstadt der Volksrepublik Slowenien) und 50 Nautische Meilen von der Lagunenstadt Venedig entfernt. Den besten Beweis für die fortlaufende Entwicklung Umags stellt das weltbekannte ATP Tour Tennisturnier dar, das jedes Jahr hier in Umag ausgetragen wird. Touristisch gesehen ist das Hinterland von Umag für die meisten ein noch unbekanntes Gebiet. Es erstreckt sich zwischen den zwei istrischen Flüssen Dragonja und Mirna und wird von der Savudrijer-, Umager- und Novigrader Riviera umgeben.


Stadt Umag

Umag - Istrien

Piazza Liberta


Die Strände in Umag und in der Umgebung der Stadt sind betonierte Liegeflächen (Katoro, Punta), Kiesstrände (Djuba, Stella Maris, Savudrija, Crveni Vrh) oder Sandstrand (künstlich: Stadtstrand Rita, Zambratija, Stella Maris/Monterol). Seit 1990 findet im Ortsteil Stella Maris auch ein ATP-Tennisturnier, die Croatia Open, statt. Die natürlichen Gegebenheiten der Region haben einen erheblichen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung. So kam es nach dem Zweiten Weltkrieg aufgrund der Lage zu einem erheblichen Wachstum der Tourismusbranche, das sich seitdem immer stärker entwickelt. Auch führt die Nähe zu den westeuropäischen Märkten und Zentren zu einer weiteren Verbesserung der Wirtschaftslage, wobei vor allem die Landwirtschaft weiterhin sehr wichtig ist.


Umag - Istrien

Hafen


Der sehr fruchtbare Boden (oft rote Erde) der Region dient auch zum Anbau von Erzeugnissen, die typisch für die Mittelmeerregion sind, wie Oliven und Wein. Seit 2013 findet in Umag jährlich das UCI-Eintagesrennen Umag Trophy statt. Die Stadt ist außerdem seit 2012 der Austragungsort des Auftaktprologs der Rundfahrt Istrian Spring Trophy. Zahlreiche Veranstaltungen in der Stadt und in der Umgebung wie z.B. das mehrtägige Festival UMAGOBLUES im Monat August auf der Piazza Liberta, Umag Ethno & Jazz und mehrere klassische Konzerte bieten im Sommer ein reiches und vielfältiges Programm, das Sie mit der Kultur ihres Gastgeberlandes vertraut macht.


Savudrija (Salvore) - Istrien

Küste bei Zambratija - Hafen


Nach dem Stand von 2006 besitzt Umag 23 Ortsteile:

Babići – Babici, Bašanija – Bassania, Crveni Vrh – Monte Rosso, Čepljani – Cipiani, Đuba – Giubba, Finida – Finida, Juricani – Giurizzani, Katoro – Catoro, Kmeti – Metti, Križine – Crisine, LovrecicaSan Lorenzo, Materada – Matterada, Monterol – Monterol, Murine – Morno, Petrovija – Petrovia, Savudrija – Salvore, Seget – Seghetto, Sveta Marija na Krasu - Madonna del Carso, Umag – Umago, Valica – Valizza, Vardica – Vardiza, Vilanija – Villania i Zambratija – Zambrattia.

(der italienische Name folgt nach dem Bindestrich)




Geschichte

Umag - Katoro

Kap Tiola - Villa rustica


Der Name Umag wurde erstmals im 7. Jahrhundert von einem unbekannten Bürger aus Ravenna (Italien) erwähnt, jedoch hat die Stadt schon zu römischen Zeiten existiert. Dafür sprechen zahlreiche römische Relikte, wie eine Villa rustica, die überall an der Küste entdeckt wurden. Die Geschichte der Stadt Umag ist eng verbunden mit der Siedlung Sipar, deren Ruinen sich an einer Meeresengstelle sechs Kilometer nördlich von Umag befinden. Im 9. Jahrhundert wurde die Sipar-Siedlung durch einfallende Neretva Piraten zerstört. Dennoch wuchs Umag nach diesem Ereignis weiter, was auf die Insellage, die nur durch einen schmalen Kanal vom Festland getrennt ist, zurückzuführen ist. Dieser strategische Vorteil ermöglichte eine effektive Verteidigung der Insel, und die zahlreiche Angriffe konnten abgewehrt werden.


Umag - Istrien

Pedestrianstraße


Nach der römischen Zeit, die durch Wohlstand und Wachstum gekennzeichnet war, folgte eine Zeit der Unsicherheit, eben auch ausgelöst durch ständige Angriffe, aber auch Seuchen wie Malaria und Cholera, was zu einer starken Bevölkerungsabnahme führte. Umag wurde schließlich Teil des Königreiches von Odoacre (gemeint ist der weströmische Offizier Odoaker germanischer Herkunft), gehörte zum Reich der Goten unter Theoderich dem Großen und wurde ebenfalls von den Langobarden regiert. Vom 6. bis zum 8. Jahrhundert geriet Umag unter byzantinische Herrschaft, später dann unter die der Langobarden (751) und der Franken (774). Wiederum wechselten sich die Herrscher rasch ab, unter anderem die Erzväter von Grado und Aquileia und dann die Bischöfe von Triest.


Umag - Istrien

Markuslöwe am Campanile St. Pellegrinus


Später, mit dem Aufstieg der Stadt Venedig, welche ganz Istrien kontrollieren wollte, mussten Umag und andere Städte ihre Treue Venedig zusagen. Dazu kam es 1269, wobei der Bund bis 1797 andauerte. Venedig ernannte dabei adlige Einwohner als Statthalter von Umag. Diese Zeit war jedoch nicht friedlich. Der seit Jahrhunderten andauernde Streit mit Genua brachte Leid und Zerstörung über die Stadt. Die genuesische Seemacht griff die Stadt 1370 an und zerstörte dabei das Stadtarchiv. In der folgenden Zeit kam es erneut durch Seuchen zu einer Abnahme der Bevölkerung, was die Herrscher in Venedig dazu veranlasste, Siedler in das Gebiet zu senden. Dabei sollten vor allem Gebiete gestärkt werden, die durch türkische Invasionen bedroht waren. Während der Jahrhunderte in Abhängigkeit von Venedig war die Wirtschaft Umags von der Landwirtschaft bestimmt.


Umag - Istrien

Impressionen


Der Hafen von Umag diente dazu, landwirtschaftliche Erzeugnisse aus dem Hinterland zu verschiffen. Bis zum Zusammenbruch Venedigs war Umag eine gewöhnliche istrische Stadt, deren kommunale Herrschaft im Vertrag von 1541 garantiert wurde. Mit dem Ende der Republik Venedig 1797 wurden Umag sowie die gesamte östliche Adriaküste zuerst habsburgisch, dann ab 1805 französisch. Dies änderte sich erst 1815, als das Gebiet bis 1918 endgültig an Österreich-Ungarn fiel. Nach der k.u.k. Volkszählung 1900 lebten in Umag 2750 Italiener, jedoch keine Slowenen oder Kroaten. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Istrien Teil Italiens. Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es zur Einführung des Freien Territoriums Triest, wobei Umag Teil davon wurde und von der jugoslawischen Armee regiert wurde. Schließlich wurde Umag Teil der Sozialistischen Republik Kroatiens (1954), innerhalb der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawiens. Im Jahr 1993 wurde Umag nach der Einführung der lokalen Verwaltung eine unabhängige Gemeinde und im Jahr 1997 erhielt sie dann den Status einer Stadt. [1]


Freizeit in Umag

Umag - Istrien

Teil der Stadtmauer aus dem 13. - 18. Jahrhundert


Umag
, mit seiner auf einer Landzunge gelegenen Altstadt, ist touristisches Zentrum der Nordwestküste Istriens. Im Umland von Umag befindet sich das größte Weinanbaugebiet Istriens und der Getreideanbau prägt ebenfalls die Gegend. Im Mittelalter wurde Umag befestigt und teilweise sind auch noch Reste der Stadtmauern erhalten. Am Hafen, direkt neben der Anlegestelle für die zahlreichen Ausflugsboote, ist die barocke Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt mit dem zugehörigen Campanile St. Pellegrinus zu finden. Die Stadt Umag und die reizvolle Umgebung bieten die verschiedenartigsten Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung des Gastes, sei es nun Wandern oder Bergsteigen, Radfahren (auf Radfahrwegen!), Jogging oder aber das erforschen von Höhlen.


Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt

Umag - Istrien

Innenansicht der Kirche St. Maria Himmelfahrt


Lernen Sie die Geheimnisse des Meeres kennen, segeln Sie oder gehen Sie Schwimmen und Tauchen. Sie können aber auch hoch zu Pferde durch die Gegend streifen. Oder möchten Sie einmal diese herrliche Landschaft während eines Fluges betrachten? Auf dem Hauptplatz in der Altstadt von Umag, direkt gegenüber dem Hafen, steht die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (Uznesenja Blažene Djevice Marije). Der Kirchenbau stammt aus dem Jahre 1757 und wurde im Stil des Barock errichtet, die Fassade allerdings nie fertiggestellt. Besichtigen können Sie die Kirche in den Sommermonaten täglich Mo. - Sa. von 09.00 - 12.00 Uhr und von 17.00 - 20.00 Uhr. Eine Besonderheit ist der einzeln stehende Glockenturm (Campanile) St. Pellegrinus, über dessen Portal der Löwe von Venedig über Platz und Kirche wacht.


Umag - Istrien

Stadtzisterne

Umag - Istrien

Konzert auf der Piazza Liberta


Ein erstes kirchliche Bauwerk an diesem Platz soll aus dem 16. Jahrhundert stammen. Der Kirchturm ist etwa 33 Meter hoch und hinter diesem Bauwerk befindet sich die Stadtzisterne von Umag. Auf der rechten Seite des Turmes beginnt eine kleine Gasse, an deren Anfang man ein schön erhaltenes venezianisches Wohnhaus sehen kann. Der Trg Slobode/Piazza Liberta ist der zentrale Platz in der Altstadt von Umag. Hier finden im Sommer viele Veranstaltungen und Konzerte statt. Rund um und auf dem Platz sind viele Restaurants, Cafes und Bars zu finden.


St. Rochus Kirche

Umag - Istrien

St. Rochus Kirche


Den Beginn der Neuzeit in Umag kennzeichnet der Bau der Kirche des Heiligen Rochus im Jahr 1514 zwischen den zwei Stadtmauern. Sie wurde von der gleichnamigen Bruderschaft erbaut und mit einem bemalten und geschnitzten Altar aus Holz mit den Figuren des Hl. Rochus, des Hl. Sebastians und des Hl. Christophorus geschmückt. Dies tat man in der Hoffnung, dass sie die Stadt vor der Pest schützen würde, was sich leider nicht erfüllte. In den einhundertfünfzig Jahren, in denen die Pest wütete, führten die Epidemien zu einem starken Rückgang der Einwohnerzahl, was zu Armut, sowie wirtschaftlichen, sozialen und sonstigem Verfall führte, und letztendlich auch zum Einstürzen des Dachstuhls der Kirche.


Umag - Istrien

Grabplatten in der St. Rochus Kirche


Die St. Rochus Kirche wurde 1788 renoviert und dabei wurde auch ihre innere Einrichtung geändert. Der alte Altar wurde durch einen neuen aus Stein ersetzt und die Decke mit einer Holzvertäfelung geschmückt, die Szenen aus dem Leben des Hl. Rochus zeigt, gemalt von Domenico Martinelli. Im Großteil der Kirche wurden Personen beigesetzt, die an der Pest gestorben waren und besondere Aufmerksamkeit weckt das Grabmal von Barbara, der viel betrauerten Tochter des Richters Marin, die im Jahr 1738 hier in der Kapelle beigesetzt wurde. Im Boden der Kirche sind auch zwei Gräber der Bruderschaft les Hl. Rochus zu sehen, deren Grabplatten, damals wie heute, ein Teil der Pflasterung des Kirchenbodens sind.


Weitere Informationen:

Lovrecica (San Lorenzo) An der Nordwestküste von Istrien befindet sich der kleine Ort (Dorf) Lovre ica (ital.: San Lorenzo di Daila), der gerade mal 175 Einwohner besitzt. Was einem Besucher sofort auffällt, ist die lange...

Römische Siedlung (Kap Tiola) Zwischen Umag und dem Ortsteil Savudrija befinden sich einige römische Hinterlassenschaften, wie sie oft an der Küste Istriens zu finden sind. Am Katoro-Strand sind die Überreste einer römischen ...

Weitere Informationen:

Savudrija (Salvore) Einer der schönsten Ortsteile von Umag ist Savudrija, der etwa 8 Kilometer nördlich der Stadt liegt. Zum ursprünglichen Bereich dieses Ortes zählen u.a. auch Basanija (Bassania) und Zambratija (Z...



Umag Tennis Academy

Umag - Istrien

Umag Tennis Academy


Wer dem „Weißen Sport“ anhängt, kommt hier in Umag im Ortsteil Katoro auf seine Kosten. Die Umag Tennis Academy befindet sich in einer attraktiven Lage im Katoro Resort direkt an der Küste der Adria. Die Tennis Academy liegt eingebettet zwischen verschiedenen Hotels, Appartmentanlagen und der Küste mit Kies- und Felsstrand. Die Akademie verfügt über 26 Tennisplätze und vier Hallenplätze erlauben das Training während des ganzen Jahres, unabhängig von den Wetterbedingungen. Die Akademie wurde im Einklang mit den höchsten Standards gebaut. Das Tennis Center House ist das Zentrum der Akademie. und besteht aus der Rezeption, einem Info-Center, Fitnessräume, Umkleideräume und Saunen, Massagen und Diagnosezimmer, Tennisausrüstung, Restaurant und Bar.


Umag - Istrien

Tennisakademie


Das Akademie Haus ist ein Ort für Entspannung und Vorträge. Es ist mit TV-Geräten, Projektoren, Playstation ausgestattet. Es werden Programme für Kinder und Erwachsene angeboten. Sowohl Individualstunden als auch zweitägige Intensivkurse können gebucht werden.

Adresse:

Umag Tennis Academy

Katoro bb
52470 Umag

Hrvatska

Telefon: +385 52 700 700

E-Mail: info@umagtennisacademy.com

Internet: www.umagtennisacademy.com/de/


Lovrecica (ital.: San Lorenzo)

Lovrecica (San Lorenzo di Daila) - Istrien

Ortsmitte


Lovrečica (ital.: San Lorenzo di Daila) liegt etwa sechs Kilometer südlich von Umag in Istrien. Der kleine Ort gehört verwaltungstechnisch zur Stadtgemeinde von Umag. Lovrečica liegt im nordwestlichen Teil von Istrien an einer kleinen Bucht, der sogenannten Slanik Bay, unweit der Verbindungsstraße Umag-Novigrad. Schon in der antiken Zeit war der Ort besiedelt, das beweisen die römischen Funde aus dieser Zeit, u.a. Steinfragmente und Grabsteine. Die erste schriftliche Erwähnung von Lovrečica wurde im Jahre 1029 in einer Urkunde gefunden, in der der Patriarch von Aquileia dem Bischof....

Weitere Informationen zum Ortsteil Lovrečica (ital.: San Lorenzo di Daila) in der Gemeinde Umag finden Sie hier....!


Tipps:



Weitere touristische Informationen:

Tourismusverband Umag

Adresse:


Umag

Trgovačka 6
52470 Umag
Hrvatska

Telefon:
++385 (0)52 741363
Fax: ++385 (0)52 741649

E-Mail: info@istria-umag.com

Internet: www.istria-umag.com



Quellenangabe:


1.: Die Informationen zur Geschichte der kroatischen Stadt Umag in Istrien basieren auf dem Artikel Umag (Stand vom 16.06.2015) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos aus Umag in Istrien



-Anzeige-



Kultur Bücher - Landkarten - Reiseführer Inseln in Kroatien Info Kroatien Wichtige Adressen Split Nationalparks in Kroatien Brioni Nationalpark Plitvice Nationalpark Nationalpark Insel Mljet Rovinj Orte in Kroatien Pula Umag Porec Istrien Dalmatien Kroatien Makarska Vodice Region Kvarner Rijeka Stadt Krk Insel Krk Crikvenica Novi Vinodolski Kleinere Orte Kraljevica Senj Reiseinformationen Dubrovnik Zadar










  (C) by Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten