Sie sind hier: Startseite » Weitere Orte » Primošten

Primošten

Primosten
Primosten Primošten, Kroatien, Blick nach Norden - Foto: Wikipedia - Autor: Roman Klementschitz - Lizenz: s.u.



Überblick

Primosten
Primosten Impressionen - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)



Das Naturjuwel der Adria - Primosten - liegt auf einer malerischen Halbinsel etwa 30 Kilometer entfernt von der Stadt Sibenik. Primosten gehört zu Recht zu einem der schönsten Motive der Adria. Ein Hügel erhebt sich aus dem Meer, geprägt von den in der Abendsonne leuchtenden roten Dächern und dem weithin sichtbaren Kirchturm. Vom Kirchplatz aus hat man einen schönen Ausblick nach allen Seiten. Nicht nur am Abend, zu jeder Tageszeit lädt die Altstadt von Primosten mit Charme zu einem Bummel durch die malerischen, schmalen Gässchen ein.





Lage

Primosten
Primosten Primošten, Kroatien - am Hafen - Bildquelle: Wikipedia - Autor: Roman Klementschitz - Lizenz s.u.


Primosten (ital: Capocesto) ist eine Gemeinde in Kroatien. Der Ort Primošten liegt in Mitteldalmatien ca. 60 Kilometer nördlich von Split und ca. 30 Kilometer südlich von Šibenik an der Adriaküste. Die Gemeinde besteht aus sechs Ortschaften und Weilern (Kruševo, Primošten, Primošten Burnji, Široke, Vadalj, Vezac) und besitzt etwa 2.830 Einwohner (2011), von denen allein 1.631 im Hauptort Primošten leben. Das ehemalige Fischerdorf mit seiner pittoresken, auf einer Halbinsel gelegenen Altstadt (Raduča) ist heute ein beliebtes Touristen- und Ferienziel in Dalmatien. Primošten ist bereits seit 1960 touristisch erschlossen.


Primosten
Primosten Blick auf die Bucht von Primosten - Foto: Wikpedia - Autor: Ante Perkovic - Lizenz: s.u.


Die Einwohner leben überwiegend vom Tourismus und vom Fischfang, aber auch vom Wein- und Olivenanbau. Bekannt in der Region ist der Rotwein Babić. Sie werden feststellen, dass die Einwohner nicht nur Fischer sondern auch ausgezeichnete Winzer sind. Probieren Sie doch mal den berühmten Babic-Wein in den einladenden Weinstuben (Konobas). Neben den Weinbergen ist Primošten für sein traditionelles Eselrennen berühmt, das jeden Sommer veranstaltet wird. Die Bademöglichkeiten in Primosten befinden sich auf dem Festland. In der Nähe des schön gelegenen Städtchens gibt es viele Badebuchten (Kiesstrände). Der größte Strand in Primosten ist der Raduča-Strand. Weiterhin gibt es auch noch den Mala Raduča-Strand, die beide für die 10 schönsten Strände in Kroatien ausgewählt wurden.


Statue der Muttergottes von Loreto

Primosten
Primosten Statue der Muttergottes von Loreto - Foto: Wikipedia - Autor: Silverije - Lizenz: s.u.


Die Statue der Muttergottes von Loreto in Primosten ist etwa 17,30 Meter hoch. Das Monument ist aus Beton und kann auch von Innen besichtigt werden. Die Spitze der Statue ist ausgestattet mit Mosaiken, Gold und Silber und bemalten Glas. Für den Entwurf und die Planung des Denkmals der Statue Unserer Lieben Frau war der Architekt Aron Varga verantwortlich, das Mosaik an der Spitze wurde von einem Team von Experten mit der Mosaizisten Milun Garčević erstellt. Es ist das größte derartige Denkmal der Welt.

Hierunter ist ein YouTube-Video des Denkmals zu sehen....!




Geschichte

Primosten
Primosten Luftbildaufnahme der Halbinsel von Primosten - Foto: Wikipedia - Autor: Karel Hrdina - Lizenz: s.u.


Primošten
war ursprünglich wie z.B. Trogir eine kleine Insel in unmittelbarer Nähe zum Festland. Während der Türkeneinfälle 1542 wurde die Insel durch die Mauern und Türme geschützt und eine Zugbrücke verband sie mit dem Festland. Daher bekam der Ort im Jahr 1564 den heutigen Namen nach dem Verb primostiti, was „überbrücken“ bedeutet. Später wurde die Brücke durch einen Damm ersetzt. Am höchsten Punkt der Halbinsel befindet sich die im 15. Jahrhundert errichtete Pfarrkirche Sv. Juraj (St. Georg). Von der 1485 erbauten Kirche bietet sich ein einzigartiger Blick auf das Meer und die Stadt. Umgeben wird der Ort von der im 17. Jahrhundert erbauten Stadtmauer, von der auch heute noch Teile sowie ein Stadttor existieren.


Primosten
Primosten Primošten - Ansicht vom Meer - Foto: Wikipedia - Autor: Hegor - Lizenz: s.u.


Seeleute nannten den Ort oft „das trockene Kap“ wegen der langen Dürreperioden, die hier vorherrschen. Neben seinen Weinbergen ist Primošten auch für das traditionelle Eselrennen bekannt, das dort jeden Sommer stattfindet. Der größte Strand in Primošten heißt Raduča. Die Weinberge der Umgebung von Primosten sollen demnächst von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt werden. Die Manifestation "Primoštenske Užance" findet jedes Jahr in der Mitte des Sommers in Primošten statt. Es ist ein traditionelles Folklorefestival, wo die Einwohner aus Primošten ihre kulturelle Besonderheit und die frühere Lebensweise im Dorf zeigen. [1]


Nin

Nin
Nin Fotoquelle: Wikipedia - Autor: Roman Klementschitz - Lizenz s.u.


Die Stadt Nin ist eine Ortschaft am Südufer der Bucht von Nin, gelegen auf der Landzunge Zdrijac, etwa 15 km nördlich von Zadar. Nin hat etwa 4 600 Einwohner und wird vom Bezirk (Gespanschaft) Zadar verwaltet. Nin gilt als die älteste kroatische Stadt. Der Ort entwickelte sich auf einer flachen, durch Ablagerung entstandenen Landzunge, die durch die Aushebung eines Kanals im 14. Jahrhundert in eine Insel verwandelt wurde. Die Altstadt ist durch kleine Brücken mit dem Festland verbunden....

Weitere Informationen zur Stadt Primosten in Mitteldalmatien in Kroatien finden Sie hier.....!


Tipps:



Adresse:

Gemeinde Primosten

OPĆINA PRIMOŠTEN

Sv. Josipa 7
22202 Primošten

Croatia

Telefon: +385 22 571 900
Fax:
+385 22 571 902

E-Mail: info@primosten.hr

Internet: http://primosten.hr/


Quellennachweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte von Primosten stammen aus dem Artikel Primosten (Stand: 11.09.2016) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Teaserfoto: Primošten, Kroatien, Blick nach Süden; Primošten, Kroatien, Blick nach Norden; Primošten, Kroatien - am Hafen; (3 Fotos); - Autor: Roman Klementschitz" - "Luftbildaufnahme der Halbinsel von Primosten - Autor: Karel Hrdina" - "Blick auf die Bucht von Primosten - Autor: Ante Perkovic" - "Primošten - Ansicht vom Meer - Autor: Hegor" werden unter den Bedingungen der Creative Commons - "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported"- Lizenz veröffentlicht. Das Foto "Statue der Muttergottes von Loreto - Autor: Silverije" steht unter der Lizenz "Attribution-ShareAlike 4.0 International".


Fotos von Primosten



-Anzeige-









Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren