Startseite | Reisetipps | Gästebuch | Linktipps | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Novigrad - Istrien

Novigrad (Cittanova) - Istrien

Impressionen




Überblick

Novigrad (Cittanova) - Istrien

Blick auf das Rathaus von Novigrad



Die Stadt Novigrad (ital.: Cittanova) ist eine Stadt in der Gespanschaft Istrien, Kroatien. Bis zum Jahr 1945 hieß sie Cittanova d'Istria und war mehrheitlich von Italienern bewohnt. Die Stadt besitzt nach der letzten Volkszählung im Jahr 2011 4345 Einwohner. Sie ruht auf den Resten einer aus antiker Zeit stammenden Siedlung Civitas Nova bzw. Emonia und war von 381 bis 1831 Sitz eines Bistums. Novigrad liegt an der Küste etwa 15 Kilometer nördlich von Porec auf einer kleinen Insel, die erst im 18. Jahrhundert mit dem Festland verbunden wurde. Die Gemeinde Novigrad/Cittanova besteht aus den folgenden Ortsteilen: Antenal (ital.: Antenal), Bužinija (ital.: Businia), Dajla (ital.: Daila), Novigrad (ital.: Cittanova) und Mareda (ital.: Mareda).





Novigrad (Cittanova) - Istrien

Restaurant an der Riva


Die Stadt Novigrad überrascht mit ihren schönen Gebäuden, kleinen Gassen und zwei interessanten Häfen. In einem liegt die Fischereiflotte der Stadt und der andere Hafen wird als Liegeplatz für Yachten genutzt. Eine Touristenbahn führt wie in anderen Orten auch durch Novigrad und die Kinder sind sehr aufgeregt, wenn sie zum erstenmal die Stadtmauern dieses schönen Ortes sehen. Hier finden Sie alles, was die Besichtigung einer fremden Stadt so anziehend macht. Z.B. einen Besuch des Lapidarium- ein Museum mit einer Sammlung an Steinskulpturen und dem Mauritius-Ziborium aus dem 8. Jahrhundert. Die Erkundung der zuvor erwähnten Stadtmauern mit ihren Türmen und dem historischen Stadttor; weiterhin das Museum der österreich-ungarischen Flotte Gallerion in der Mlinska-Straße und einen Besuch der Galerie Rigo in einem alten Adelspalast.

Übrigens: Hier gibt es eine sehr gute Eisdiele, die Speiseeis nach Original italienischen Rezepten herstellt- Gustolato auf dem Platz Veliki Trg, wo auch der große Campanile der Kirche St. Pelagius zu finden ist.


Geschichte

Novigrad (Cittanova) - Istrien

Impressionen


Die Geschichte der Stadt reicht bis in die Antike zurück. Schon griechische Seefahrer hatten hier einen Stützpunkt, verbliebene Ruinen der damaligen Siedlung sind heute vom Meer überflutet. Wahrscheinlich befand sich in der Spätantike auf der Halbinsel eine römische Villa, um welche herum die römische Siedlung Civitas Novum (woraus sich das heutige Cittanova ableitete, das unter Jugoslawien mit Novigrad übersetzt wurde) entstand. Im Jahr 381 wird auf der Synode von Aquileia erstmals ein Bischof Maximus aus Civitas Nova erwähnt. Nach dem Untergang des weströmischen Reichs im Jahr 476 wurde die Stadt dem Byzantinischen Reich zugeteilt. Gegen Ende des 5. Jahrhunderts gerät die Stadt unter ostgotische Herrschaft. Die Unterwerfung durch die Ostgoten endete im Jahr 538 nach dem byzantinischen Sieg im Krieg gegen die Goten.


Novigrad (Cittanova) - Istrien

Hotspot


Im 6. Jahrhundert suchten auch Flüchtlinge aus dem römischen Emona (dem heutigen Ljubljana - Slowenien) Zuflucht und gaben dem Ort den Namen Emonia. Ab Mitte des 6. Jahrhunderts bis ca. 600 sind Bischöfe von Emonia belegt. Urkundlich wird die Stadt erstmals um 599 in einem Schreiben von Papst Gregor der Große (540 - 604) erwähnt. In den Jahren 751 bis 774 stand Novigrad/Cittanova unter der Herrschaft der Langobarden. Im Jahr 788 gerät die Stadt unter fränkische Herrschaft. Ab dem Jahr 976 wird Cittanova ein Teil des Herzogtum Kärntens. Während des 11. und 12. Jahrhunderts wird die Stadt von verschiedenen Patriarchen regiert. Im 12. Jahrhundert wurde der Einfluss und die Vormachtstellung Venedigs in der Adriaregion um Istrien immer stärker. Im Jahr 1270 gerät auch Novigrad/Cittanova endgültig unter die venezianische Schutzmacht, welche bis zum Niedergang der Löwenrepublik 1797 andauerte.


Novigrad (Cittanova) - Istrien

Impressionen


Nach dem Zerfall der Republik Venedig (1797) und der Gründung des Königreich Italiens im Jahr 1861 geriet Citttanova, wie die gesamte Küste Istriens, unter den Machteinfluss Napoleons. Auf dem Wiener Kongress wurde 1815 die Region Illyrien an die Habsburger abgegeben, damit kam auch Cittanova unter österreichische Herrschaft. 1828 wurde durch ein päpstliches Dekret das Bistum Cittanova aufgehoben und dem Bistum Triest und Capodistria angeschlossen. Nach dem Ersten Weltkrieg und dem Ende der Österreichisch-Ungarischen Monarchie kam Cittanova wie ganz Istrien und Triest wieder zum Königreich Italien. Im Grenzvertrag von Rapallo von 1920 wurde die Region um Cittanova Italien zugeschlagen. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs fiel nach der Kapitulation Italiens die Stadt 1943 bis 1945 an Nazi-Deutschland.


Novigrad (Cittanova) - Istrien

...ein Stadtturm in der Nähe des Hafens....

Stadtbefestigung

Novigrad (Cittanova) - Istrien

Teil der Stadtmauer zur Meerseite


Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Cittanova/Novigrad 1947 anfänglich in Zone B des Freien Territorium Triest zugeteilt. Am 26. Oktober 1954 wurde das Gebiet der Zone B (mit Cittanova/Novigrad) definitiv an die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien übergeben. Der Name wurde von Cittanova in Novigrad umbenannt. Die Stadt gehörte zur Teilrepublik Kroatien Jugoslawiens. Am 25. Juni 1991 erklärt die Republik Kroatien seine staatliche Unabhängigkeit. Die größtenteils zinnenbewehrte Altstadtmauer wurde etwa im 13. Jahrhundert erbaut, möglicherweise auf den Ruinen einer spätantiken Befestigungsanlage. Die Mauer war ursprünglich niedriger; erst im Verlaufe der Zeit wurde diese erhöht und mit den Zinnen ergänzt.


Novigrad (Cittanova) - Istrien

Stadtmauer


Die Stadtmauer umgab einst die gesamte Insel der Stadt. Sie ist heute noch gut erhalten und umfasst immer noch fast die gesamte Halbinsel. Ergänzt wird das Mauerwerk durch zwei runde Renaissance-Türme, etwas älter ist der viereckige Turm beim einstigen Stadttor. Aufgebaut auf einer älteren Struktur der Verteidigungsmauern oder sogar auf den Trümmern eines Turms entstand etwa im 16. Jahrhundert mit direktem Blick auf das Meer die Loggia, genannt Belveder. Westlich gegenüber der Loggia befindet sich die Porta a marina, ein gewölbter Durchgang der zum Meer führt. Diese Konstruktion - im Stein ist das Jahr 1649 gemeißelt - wurde vor mehr als hundert Jahren, als der neue Stadtpark erbaut wurde, aus dem nordwestlichen Teil der Stadt an den heutigen Standort verschoben. [1]


Kirchen in Novigrad

Kirchen in Novigrad Mitten in der Stadt Novigrad - im historischen Teil der Stadt an der Veliki trg - befindet sich eines der ältesten Gebäude des Ortes. Es handelt sich um die Pfarrkirche St. Pelagius mit einem ein...

Ortsteil Dajla

Kloster Dajla Das Kloster Dajla (kroatisch: Samostan Dajla) ist ein ehemaliges Kloster nahe der Stadt Novigrad in Istrien, Kroatien. Es liegt im Norden der schönen Stadt Novigrad, wobei Dajla ein Ortsteil dies...



Pfarrkirche St. Pelagius

Novigrad (Cittanova) - Istrien

Kirche St. Pelagius


Die Pfarrkirche des heiligen Pelagius ist auch dem heiligen Maxim und der heiligen Maria geweiht. Die dreischiffige Basilika war bis 1828 Kathedrale der Diözese Cittanova. Der Beginn der Errichtung des Gotteshauses lässt sich heute nicht mehr festlegen, je nach Quellen lag dieser ab Mitte des 5. bis Mitte des 8. Jahrhunderts. Auch über die folgenden Erweiterungen und Umbauten liegen unterschiedliche Angaben vor. Wahrscheinlich wurde die Kirche Ende des 13. Jahrhunderts im gotischen Stil erweitert....

Weitere Informationen zur Pfarrkirche St. Pelagius in Novigrad finden Sie hier....!




Museen

Novigrad (Cittanova) - Istrien

Kriegsmuseum Gallerion


Das Lapidarium ist ein Museum mit einer Sammlung von rund 100 Steindenkmälern. Das moderne Glashaus befindet sich westlich gegenüber der Pelagius-Kirche. Das 2005 eröffnete private Kriegsmuseum Gallerion des Fotografen Sergio Gobbo widmet sich der österreichisch-ungarischen Flotte der k.u.k. Kriegsmarine während des Ersten Weltkriegs. Der Rigo Stadtpalais wurde 1770 von der novigrader Adelsfamilie Rigo erbaut. Der harmonisch mit Schmuckelementen verzierte Palast zählt als Beispiel des mitteleuropäischen Barocks. Die Gebäudefront wurde 1994 saniert. Heute befindet sich im Erdgeschoss die nach der Familie benannte Galeria Rigo für moderne und zeitgenössische Kunst.


Wasserpark Istralandia

Novigrad - Istrien

Brtonigla - Wasserpark Istralandia


Etwa 6 Kilometer nordöstlich von Novigrad liegt der Aquapark Istralandia, der coolste Wasserspaß in Istrien, Kroatien. Der Park befindet sich inmitten eines großen Waldgebietes und kann auch von der Autobahn Pula - Umag über die Ausfahrt Nova Vas schnell erreicht werden. Der Aquapark Istralandia besteht aus 24 Attraktionen, davon u.a. mehrere Wasserrutschen, deren Länge mehr als 1600 Meter betragen und verschiedene Größen haben und einen Hydromassagepool auf zwei Ebenen mit einer Größe von 900 Quadratmetern. Die höhste Wasserrutsche Free fall ist 27 Meter hoch; weiterhin gibt es den im Mittelmeer gröβten Wellenpool für Erwachsene. Weitere Attraktionen sind das „Space Rocket“ und das „Sea Hole“. Es gibt ein Amphitheater für Konzerte und Vorstellungen mit zahlreichen Auftritten der Animateure für Kinder und Erwachsene- hier finden 500 Personen Platz.




Novigrad - Istrien

Brtonigla - Wasserpark Istralandia



Adresse:

Aquapark Istralandia


Ronki 1,
52474 Brtonigla, Istrien,
Croatia

Telefon: +385 (0)52 866 900

E-Mail: info@istralandia.com

Internet: www.istralandia.hr/de/

Öffnungszeiten:

Juni und September: 10:00 - 18:00 Uhr;
Juli und August: 10:00 - 19:00 Uhr;


Tipps:

Novigrad (Cittanova) - Istrien

Hafen



Weitere touristische Informationen:

Tourismusverband Novigrad

Adresse:

Mandrač 29a
52466 Novigrad

Croatia

Telefon: +385 (0)52 757 075
Telefax: +385 (0)52 757 075

E-Mail: info@novigrad-cittanova.hr

Internet: www.istria-novigrad.com


Quellenhinweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte von Novigrad basieren auf dem Artikel Novigrad (Stand vom 06.06.2017) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos aus Novigrad in Istrien



-Anzeige-



Kultur Funtana Inseln in Kroatien Info Kroatien Wichtige Adressen Split Nationalparks in Kroatien Brioni Nationalpark Plitvice Nationalpark Nationalpark Insel Mljet Rovinj Orte in Kroatien Pula Umag Vrsar Novigrad Porec Opatija Istrien Dalmatien Kroatien Makarska Vodice Region Kvarner Rijeka Stadt Krk Insel Krk Crikvenica Novi Vinodolski Kleinere Orte Kraljevica Senj Reisetipps Dubrovnik Zadar










  (C) by Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten