Insel Cres

Insel Cres Blick auf die Stadt Cres - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)






Übersicht



Die Insel Cres liegt im nördlichen Teil der Kvarner-Bucht. Im Süden der Insel ist sie durch eine Drehbrücke beim Ort Osor mit der Insel Lošinj verbunden. Cres ist eine gebirgige Insel, etwa 66 km lang und 2 bis 12 km breit. Die Küste ist stark gegliedert und ca. 248 km lang. In ihrem westlichen und südlichen Teil gibt es zahlreiche Buchten und Kieselstrände, während den nördlichen und östlichen Teil steile Felsen säumen. Von den höchsten Gipfeln der Insel - Gorice (648 m) und Sis (638m) - bietet sich ein wunderschöner und beeindruckender Ausblick auf die gesamte Kvarner Bucht.


Insel Cres Stadt Cres - Bildquelle: Wikipedia (gemeinfrei)



Größere Kartenansicht


Natur pur


Als ein besonders interessantes und ungewöhnliches Naturphänomen ist der Süßwassersee Vrana zu erwähnen. Der See misst 5,75 Quadratkilometer, die Oberfläche des Vrana-Sees liegt höher als die des umliegenden Meers, während der Seeboden auf einer Tiefe von 74 m unter der Meeresoberfläche liegt. Charakteristisch für Cres sind starke Kontraste zwischen seinem nördlichen submediterranen Teil mit hohen, dichten Wäldern, wo Eichen, Hainbuchen, Ulmen und Kastanien wachsen, und dem mittleren und südlichen mediterranen Teil, wo karge Weideflächen und dichte Macchia überwiegen. Der große Reichtum an Pflanzen (ca. 1300 Arten) und Tieren mit ausnehmend großer Zahl der endemischen Arten stellt für Naturfreunde eine Herausforderung dar. Auf der Insel Cres befindet sich auch eine der letzten Niststellen des Gänsegeiers, einer schon sehr selten gewordenen Vogelart.



Insel Cres Weinfelder in der Ortschaft Pernat - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)

Geschichte


Die Insel Cres war schon im Neolithikum bewohnt. Die ununterbrochene Besiedelung der Insel hat ein außergewöhnlich reiches kulturgeschichtliches Erbe hinterlassen. Die Stadt Cres wird zur Zeit der Römer "Respublica Crepsa" genannt. Die Reste eines liburnischen Kastells, eines römischen Dorfes und einer frühchristlichen Kirche sind noch auf dem nahegelegenen Hügel Sveti Bartul zu sehen. Weiterhin sehenswert ist die Hinterlassenschaft aus der venezianischen Epoche.



Insel Cres Stadttor mit Uhrturm

Trockenmauern


Das heutige Osor war das bestimmende Handelszentrum der Region. Ab dem 7. Jahrhundert siedelten sich Kroaten auf der Insel an. Später hatten Venedig, Frankreich, Österreich und kurze Zeit auch Italien das Sagen auf der Insel. Vor allem der Einfluß Venedigs ist überall in der Architektur zu spüren. Charakteristisch für Cres sind die endlos erscheinenden Trockenmauern, mit deren Hilfe die Bevölkerung seit Generationen versucht, ihren Boden vor der Erosion zu schützen. Oliven, Schafzucht, Käse und der Wein sind die Haupteinnahmequellen der bäuerlichen Bevölkerung.



Insel Cres Predošc'ica, Dorf auf der Insel Cres - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)

Verkehrsverbindungen


Porozina
und Merag sind die Orte, die Cres mit dem Festland verbinden. Von Porozina bis nach Veli Losinj auf der Schwesterinsel Losinj führt mit 80 km die längste Straße der kroatischen Inseln. Sie ist die einzige Nord-Süd Verbindung der Insel. Im Norden liegt Beli, ein malerischer Ort mit langer Geschichte. Cres, die Hauptstadt ist auch die größte Ansiedlung der Insel. Am Übergang nach Losinj liegt das ehemalige Handelszentrum Osor. Auf die Insel Cres kommen Sie per Fähre von Brestova, Istrien oder Valbinska, Krk. Die Überfahrt dauert etwa 20 Minuten. Für die Fahrt von Porozine zur Hauptstadt der Insel Cres müssen Sie ca. 45 Minuten einrechnen.



Insel Cres Porozina - Fährhafen - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)

Tipps


Die ausgezeichneten mikroklimatischen Bedingungen der Insel Cres bieten den Besuchern einen abwechslungsreichen, qualitativen und besonderen Urlaub. Von der Valunischen und der Kvarner Bucht, die sich bis zu den Ufern der Halbinsel Istrien erstreckt und wo auch die Regatta Cres Cup veranstaltet wird, bilden sie ein ideales Gebiet für Segler. Unweit findet man bekannte einheimische kulinarische Angebote. Lamm und Olivenöl sind nur ein Teil des Angebots der Insel Cres.

Den Besuchern steht ein breites Spektrum an sportlichen Aktivitäten zur Verfügung: Unterwasser-Fischen, Tauchen, Segeln, Tennis und Minigolf.



Insel Cres Bucht Punta Kriza - Bildquelle: Wikipedia (Public domain)

Tipps:


Touristische Informationen zur Insel Cres

Regionaler Tourismusverband - Primorje-Gorski Kotar
Adresse:

N. Tesle 2
51410 Opatija
Kroatien

Telephon +385 (0)51 272 988/+385 (0)51 272 665
Fax: +385 (0)51 272 909


E-mail: kvarner@kvarner.hr

Internet: www.kvarner.hr




Quellenhinweis:


Das Foto "Teaserfoto: Jezioro Vransko - Autor: fiedler" stammt aus der Commons Wikimedia der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter den Bedingungen der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported".



Fotos Insel Cres




-Anzeige-










(C) Kroatieninformationen by Paul Sippel 2018 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken