Startseite | Reisetipps | Linktipps | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Dobrinj

Insel Krk - Dobrinj

St. Antonius Kirche aus dem 14. Jahrhundert




Übersicht

Insel Krk - Dobrinj

Ortseingang



Die Stadt Dobrinj (italienisch: Dobrigno) befindet sich im Nordosten der Insel Krk. Die Gemeinde besteht aus den Ortschaften Čižići, Dobrinj, Dolovo, Gabonjin, Gostinjac, Donja und Gornja Hlapa, Klanice, Klimno, Kras, Meline, Polje, Rasopasno, Rudine, Soline, Sužan, Sveti Ivan Dobrinjski, Sveti Vid Dobrinjski, Šilo, Tribulje, Žestilac, und Županje. Die Stadt gehört zur Gespanschaft Primorje-Gorski kotar und liegt auf einer Höhe von 200 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet ist etwa 55 Quadratkilometer groß. Dobrinj zählt etwa 2.050 Einwohner.



Insel Krk - Dobrinj

St. Stephanus Kirche


Wer zum erstenmal nach Dobrinj kommt, sollte zu Fuß in den Ort hineingehen. Die Straßen werden im Inneren ziemlich schmal und nur Ortsansäßige kennen sich hier aus. Das Auto kann auf einem Parkplatz vor dem Ort geparkt werden. Ein Spaziergang führt Sie in die Mitte des Ortes, wo sich neben einem Restaurant auch zwei interessante Kirchen und eine Kapelle befinden. Von der St. Stephanus Kirche bietet sich ein schöner Blick über die grüne Umgebung des Ortes bis nach Meline, wo sich ein Strand mit Peleoid-Schlamm befindet, dem eine heilkräftige Wirkung nachgesagt wird. Last but not least befindet sich in der Gemeinde Dobrinj unweit des Ortes Rudine die bekannte Tropfsteinhöhle Biserujka.


Geschichte

Insel Krk - Dobrinj

Kirche des Hl. Anton


Erstmals erwähnt wurde Dobrinj im Jahr 1100, in der sogenannten „Urkunde des großen Dragoslav“, und bezog sich damals auf das Kastell, welches heute den Kern des gleichnamigen Ortes bildet. Der Name der Stadt wird abgeleitet vom kroatischen Wort dobro - gut. Dobrinj besitzt einige Sehenswürdigkeiten, darunter die Kirche des Hl. Stephanus und des Hl. Anton. Die St. Stephanus Kirche stammt aus dem Jahr 1100 und St. Anton aus dem späten 14. Jahrhundert. St. Anton ist nicht mehr in Gebrauch und wird heute für Kunstausstellungen genutzt. Weitere kulturelle Angebote sind die Ausstellung einer Sammlung sakraler Gegenstände, ein ethnografisches Museum mit lokalen Gebrauchsgegenständen sowie die Kunstgalerie Infeld.


Insel Krk - Dobrinj

Kirche des Hl. Stephanus - Kirchturm


In der restlichen Gemeinde findet man nicht weniger als 30 weitere Sakralbauten, zu deren bedeutendsten die ebenfalls im Jahr 1100 von Dragoslav gestiftete frühromanische Kapelle des Heiligen Veit in Sv. Vid Dobrinjski sowie die 1480 erbaute Kapelle des St. Clemens in Klimno gehören, die eine wertvolle Altarpalla besitzt. Weitere touristische Attraktionen in der Gemeinde sind die begehbare Tropfsteinhöhle Biserujka bei Rudine, sowie der sogenannte „Blato“ bei Meline, ein Schlick, von dem insbesondere Vermieter gerne behaupten, er habe bei äußerlicher Anwendung eine heilsame Wirkung.


Meline

Insel Krk - Dobrinj

Strand von Meline


Meline liegt nah bei der Ortschaft Čižići, die gern von Touristen aufgesucht wird, die einen Urlaub weit weg von Lärm und Gedränge suchen. Hier werden Sie einen Strand vorfinden, der ein wenig anders aussieht als andere Strände. Auch die Menschen, die hier baden wollen, kommen nicht allein wegen des Strandes. Der Strand von Meline ist berühmt für seinen heilenden Schlamm, den man hier weit bis in die Bucht und im Strandbereich vorfindet. Badende sind mit einer dunklen Schicht überzogen oder suhlen sich im tieferen mit Schlamm gefüllten Wasserlöchern. Meline ist bekannt für seinen Schlamm (Peleolid-Schlamm), der in Kroatien auch an deren Teilen der Adriaküste vorkommt, z.B. in Nin. Nur ein paar Kilometer von Čižići entfernt befindet sich der Ort Rudine, bekannt für die Tropfsteinhöhle Biserujka.




Tropfsteinhöhle Biserujka

Insel Krk - Rudine

Tropfsteinhöhle Biserujka


Eine weitere Sehenswürdigkeit auf der Insel Krk ist die Tropfsteinhöhle Biserujka bei Rudine. Der Ort gehört zur Gemeinde Dobrinj und liegt im Norden der Insel. Die Höhle liegt etwas abseits in einer kargen Macchia-Landschaft, die zudem von vielen Dolinen geprägt ist. Die nur etwa 12 Meter tiefe Höhle ist reich an schönen Stalagmiten und Stalaktiten. Bekannt ist die Grotte schon seit mehr als einhundert Jahren und einer Sage nach sollen hier Schmuggler ihre Schätze versteckt haben.


Insel Krk - Rudine

Tropfsteinhöhle Biserujka


Die Höhle wurde wegen ihrer Naturschönheit ausgebaut und unterirdisch wurden sichere Wege angelegt. Eine künstliche Beleuchtung im Inneren sorgt für eine phantastische Atmosphäre. Die durschnittlichen Höhlentemperaturen liegt konstant bei 10 - 13º Celsius. Tropfen bzw. Feuchtigkeit im unteriridischen Bereich treten nur nach Regenperioden auf. Die Gesamtlänge der Höhle beträgt etwa 110 Meter. Besichtigungen sind nur im Rahmen von Führungen möglich, die während der Urlaubssaison tagsüber alle 15 Minuten stattfinden.


Öffnungszeiten:

Insel Krk - Rudine

Tropfsteinhöhle Biserujka


Besichtigungszeiten während der Urlaubssaison täglich von 10.00 - 17.00 Uhr. Vom dem gegenüber auf dem Festland liegenden Crikvenica besteht die Möglichkeit, an verschiedenen Tagen mit dem Boot einen Ausflug zur sehenwerten Tropfsteinhöhle zu unternehmen. Der Besuch der Tropfsteinhöhle Biserujka könnte mit einer Visite des Franziskanerklosters Košljun abgerundet werden. Das Kloster befindet sich auf dem Inselchen Kosljun in der Bucht von Punat. Die kleine Insel ist ein beliebtes Ausflugsziel, das mit Booten vom Hafen in Punat aus erreichbar ist.


Tipps:


Tourismusvereinigung der Insel Krk

Adresse:

Trg sv. Kvirina 1
51500 Krk
Kroatien


Telefon: +385-51-221-359
Fax: +385-51-222-336


E-Mail: tz-otoka-krka@ri.t-com.hr

Internet: www.krk.hr


Fotos Insel Krk - Dobrinj



-Anzeige-







- Anzeige -









  (C) by Paul Sippel 2018 - Alle Rechte vorbehalten