Startseite | Reisetipps | Gästebuch | Linktipps | Links | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Sehenswürdigkeiten in Porec

Porec - Istrien

Stadtmauer mit der Euphrasius Basilika im Hintergrund




Übersicht

Porec - Istrien

Stadtmauer mit Turm an der Riva



In der Altstadt von Porec (ital.: Parenzo - lat.: Parentium) befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Neben der Euphrasius-Basilika und der sie umgebende Komplex kirchlicher Bauten (Baptisterium, Bischofspalast u. a.), einem Juwel der Architektur aus byzantinischer Zeit, gibt es noch weitere teils bedeutende Bauwerke in der Stadt. Zu diesen zählen u.a. die noch sehr gut erhaltenen ehemaligen Befestigungsanlagen im Bereich der Riva und der Altstadt. Von der ehemaligen mittelalterlichen, zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert erstellten Stadtbefestigung mit den 11 Türmen sind heute noch 3 Türme erhalten.





  • Nördlicher Wehrturm (Obrambena Kula) von 1473
  • Fünfeckiger Turm (Peterokutna Kula) von 1447
  • Runder Turm (Serenissima Kula / Torre rotondo) von 1474
  • Euphrasius-Basilika mit dem Komplex kirchlicher Bauten
  • Gebäude des ehem. istrischen Landtags - früher Kloster der Franziskaner


Sehenswürdigkeiten

Porec - Istrien

Zuccato Palast aus dem 15. Jahrhundert


Die bekannteste Sehenswürdigkeit von Poreč/Parenzo ist die im nördlichen Teil der Halbinsel gelegene Euphrasius-Basilika und der sie umgebende Komplex kirchlicher Bauten (Baptisterium, Bischofspalast, Kapellen u. a.). Die west-östlich verlaufende Hauptstraße Decumanus Corso ist nicht nur die Einkaufs- und Flaniermeile, an ihr entlang befinden sich auch die meisten der historischen Bauten und Sehenswürdigkeiten. Sehenswerte Beispiele später romanischer Architektur sind das Kanonikerhaus, errichtet Mitte des 13. Jahrhunderts, sowie das einstöckige, im 14. und 15. Jahrhundert erbaute Haus der zwei Heiligen mit ihren Relieffiguren an der Außenwand.


Porec - Istrien

Trg/Piazza Marafor


Der Trg/Piazza Marafor - der ursprüngliche Platz des römischen Forums - ist ein kleiner Platz mit den Überresten römischer Tempel (Teile der Mauern und der Fundamente). Die ehemalige römische Bepflasterung des Platzes blieb erhalten und ist an einigen Stellen sichtbar. Westlich des Parks am Ende der Hauptstraße Decumanus stehen die Reste zweier römischer Tempel. Der Marstempel war einst zu Beginn des 1. Jahrhunderts einer der größten Tempel in Istrien. Die verbliebenen Ruinen des Neptun Tempel, unter anderem die Steinsäulen, stammen ebenfalls aus dem 1. Jahrhundert. Der Palazzo Polesini (1896), westlich des Trg/Piazza Marafor gelegen und heute als Hotel genutzt, und das Palais Sinčič (1729) am Decumanus Corso sind zwei spätgotische Adelssitze. In letzterem befindet sich das 1884 eröffnete (seit einigen Jahren jedoch geschlossene) Heimatmuseum der Poreština, mit prähistorischen, antiken und mittelalterlichen Sammlungen.



Porec–Roman temple-01

Ruinen des römischen Marstempels, 1. Jahrhundert, in Porec, Kroatien - eingebunden über Wikimedia Commons


Porec - Istrien

...ehem. Landtagspalast (Sabornica) von Istrien, im 13. Jahrhundert als gotische Kirche (Franziskanerkirche) erbaut...


Entlang der Hafenstrasse, der Riva-Obala marsaia tita, steht das Theatergebäude aus dem Jahr 1886, mit einer auffälligen Skulptur auf dem Dach und den zwei an der Fassade angebrachte Reliefs des Porec/Parenzo-Wappens. Gleich angrenzend, durch eine kleine Parkanlage mit Denkmal getrennt, befindet sich das Rathaus aus dem Jahr 1909, erbaut von den Architekten Ruggero Berlam und Arduino Berlam aus Triest. Ganz im Westen der Halbinsel der historischen Altstadt von Porec/Parenzo steht auf einem großen Platz die von 1743 bis 1770 im neoklassischen Stil erbaute Liebfrauenkirche (Crkva Gospe od Anđela). Der Landtagspalast (Sabornica), im 13. Jahrhundert als gotische Kirche (Franziskanerkirche) erbaut und im 18. Jahrhundert barockisiert, dient heute als Saal für Konzerte und Ausstellungen. Bis gegen Ende des 19. Jahrhunderts tagte hier Landtag Istriens.


Tore, Türme & Mauern

Porec - Istrien

...Teile der alten Stadtmauer von Porec...


Zu den noch erhaltenen Relikten der mittelalterlichen Stadtmauern mit den Türmen, die von den Venezianern errichtet worden sind, zählt der Nördliche Turm, der 1473 vom damaligen Statthalter Francesco Bondulimier erbaut wurde. In der Nähe des Turms befinden sich noch weitere anschauliche Reste der ehemaligen Stadtmauer. Der aus dem Jahre 1447 stammende Fünfeckige Turm wurde vom damaligen Statthalter Nicolo Lion errichtet. Am Turm befindet sich das Relief eines venezianischen Löwen. Der im oberen Teil halboffene Turm beherbergt, kombiniert mit einem Nachbargebäude, das im Jahr 1994 nach dreijähriger Renovierung eröffnete Restaurant Peterokutna Kula. Last but not least ist noch der sogenannte Runde Turm (Serenissima Kula) erhalten, der 1474 vom damaligen Stadtverwalter Pietro de Mula errichtet worden ist. Der Turm kann bestiegen werden, auf der Terrasse des Turms befindet sich seit 2001 eine Bar (Torre Rotondo).


Porec - Istrien

...der Runde Turm (Serenissima Kula) von 1474...

Romanisches Haus

Porec - Istrien

Casa Romana aus dem 13. Jahrhundert


Ein Bauwerk im romanischen Stil ist das Romanische Haus (Romanička kuća/Casa Romana). Es wurde im 13. Jahrhundert errichtet. Markant für das Gebäude ist der hervortretende Holzbalkon, wie auch die außenwändige steinerne Treppe und der vor dem Treppenaufgang befindliche steinerne Brunnen aus dem 15. Jahrhundert. Des Weiteren besitzt es ein Biforium und eine monolithische Archivolte. Gleich mehrere gotische Gebäude befinden sich entlang der Hauptstraße Decumanus Corso am Platz Trg Matije Gupca, u.a. der gotische Gebäudekomplex (Kompleks gotičkih kuća), der Zuccato Palast (Palazzo Zucatto), in welchem sich heute eine Kunstgalerie befindet, sowie zwei weitere Gebäude aus dem 15. Jahrhundert (Gotička kuća). [1]


Fünfeckiger Turm

Porec - Istrien

Fünfeckiger Turm der venezianischen Stadtbefestigung von 1447


Der Fünfeckige Turm von Poreč (Peterokutna Kula) ist ein Wehrturm der ehemaligen venezianischen Stadtbefestigung an der Westküste der Halbinsel Istrien in Kroatien. Istrien gehörte von 1267 bis 1797 zum Territorium der Republik Venedig. Die Serenissima ließ den Turm im 15. Jahrhundert auf der Basis eines wohl aus dem 13. Jahrhundert stammenden Turmes erbauen. Der Turm war Teil der Stadtbefestigung und von seiner Spitze konnte man in Richtung des Adriatischen Meeres schauen, von wo die Verteidiger Angriffe auf die Stadt Poreč erwarteten. Der Peterokutna Kula in der heutigen Erscheinungsform wurde im Jahr 1447 während der der Herrschaft des Venezianers Nicolo Lion erbaut. Der gotische Stil basiert auf der früheren Befestigung, der älteste Teil stammt aus der Epoche der Spätantike.


Porec - Istrien

Aufgang zum Turm


Das Gebäude wurde von dem Architekten Giacomo Pari entworfen und sein Sohn gestaltete künstlerisch den venezianischen Löwen, der das Symbol der venezianischen Macht repräsentiert. Der Löwe hält ein offenes Buch mit einer Inschrift zwischen seinen Tatzen:

„Facite instetiam et dabo pacem in finibus Vestris“ - „Seit Gerecht, dann werde ich eurem Land Frieden geben“.

Das gastronomische Angebot des Restaurants Peterokutna Kula bietet seinen Gästen ein vielfältiges Menü, das aus der Verbindung zwischen der Liebe zur traditionellen istrischen und kulinarischen Küche und der Leidenschaft zur Innovation und zu neuen Techniken beim Kochen besteht. Originale, autochtone Rezepte sind mit den neusten Techniken, der Kreativität und einer langjährigen Erfahrung verbunden, zudem versprechen sorgfältig ausgewählte Zutaten Ihnen einen einzigartigen Hochgenuss!




Porec

Porec - Istrien

Porec, ganz rechts im Hintergrund die Insel Sveti Nikola


Die Stadt Poreč ist neben Rovinj und Pula die bedeutendste Küstenstadt an der Westküste der Halbinsel Istrien. Zwischen den beiden Weltkriegen war die Stadt ein Teil Italiens und hatte den Namen Parenzo, abgeleitet von der lateinischen und historischen Bezeichnung Parens oder Parentium. Die Stadt hat über 16 500 Einwohner, besitzt attraktive Strände und schöne Hotels. Das wohl bedeutendste Bauwerk von Poreč ist das Bischofsgebäude mit der Euphrasius-Basilika, das von der UNESCO in das Weltkulturerbe....

Weitere Informationen zur Stadt Porec im Westen der Halbinsel Istrien finden Sie hier....!


Euphrasius-Basilika

Porec - Euphrasius Basilika

Innenraum


Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt die Euphrasius-Basilika in der Altstadt von Porec. Die Euphrasius-Basilika ist im Sommer täglich von 07.00 - 20.00 Uhr geöffnet und kann besichtigt werden. Während des Gottesdienstes finden keine Besichtigungen statt. Die Kirche ist ein bedeutendes Werk spätantiker und früh-byzantinischer Baukunst (4.- 6. Jahrhundert). Die Basilika wurde auf den Grundsteinen früherer Basiliken errichtet, die sich nur noch im Mosaikboden zeigen. Zu besichtigen sind neben den Mosaiken aus dem 4. Jahrhundert....

Weitere Informationen zur Euphrasius-Basilika in der Stadt Porec im Westen der Halbinsel Istrien finden Sie hier....!


Tipps:


Adresse:

Turistička zajednica Poreč

Zagrebačka 9
52440 Poreč


Telefon: +385 (0)52 451293/+385 (0)52 451458
Fax: +385 (0)52 451665

E-Mail: info@to-porec.com

Internet: www.to-porec.com/home.aspx?j=NEM

Informationen: Fremdenverkehrsbüro der Stadt Poreč


Quellenhinweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte von Porec basieren auf dem Artikel Porec (Stand vom 14.04.2009) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos der Sehenswürdigkeiten in Porec



-Anzeige-





- Anzeige -







  (C) by Paul Sippel 2018 - Alle Rechte vorbehalten